AkzoNobel übernimmt Stahl Performance Powder Coatings

04. September 2020

AkzoNobel übernimmt Stahl Performance Powder Coatings

AkzoNobel hat die Übernahme von Stahl Performance Powder Coatings und seiner Produktpalette für wärmeempfindliche Substrate abgeschlossen. Der niederländische Farben- und Beschichtungsgigant sagte, dass die Akquise ihm einen beschleunigten Zugang zu einer einzigartigen Niedrigtemperatur-Technologie verschaffe und seine Position als Komplettanbieter von nachhaltigen Lösungen für diese Substrate, insbesondere für seine Kunden im Bereich der Holzbeschichtungen, stärke.

Innerhalb der Beschichtungsindustrie wird Pulver auf Holz als ein schnell wachsender Bereich angesehen, da die Kunden die Nachhaltigkeitsvorteile von Pulverlacken nutzen möchten. Stahls Technologie, die laut Akzo "die einzige ihrer Art in der Pulverbeschichtungsindustrie" ist, konzentriert sich hauptsächlich auf den Möbel-, Architektur- und Industriemarkt.
Mit der kommerziell einsatzbereiten Technologie, die sowohl UV- als auch thermisch härtende Pulver umfasst, wird das in Amsterdam ansässige Unternehmen in der Lage sein, in den ultraschwach härtenden Bereich (80-100°C) vorzudringen. Dies werde neue Märkte eröffnen, die auf dem Auftragen von Pulver auf temperaturempfindliche Substrate wie MDF, Sperrholz, Thermoplaste und Verbundwerkstoffe basieren.

Daniela Vlad, Business Director von AkzoNobel Powder Coatings, sagte, dass AkzoNobel mit dem Abschluss der Transaktion in der Lage sein wird, "aufstrebende Marktbereiche mit großem Potenzial" zu erschließen. Die "klar differenzierende UV-Technologie" werde voraussichtlich ein signifikantes Wachstum erfahren, sagte sie und fügte hinzu, das Ziel des niederländischen Unternehmens sei es, "in den aufstrebenden Pulvermärkten führend zu sein und uns weiter als Technologieführer zu etablieren, während unser Portfolio weiter ausgebaut wird".
Das Pulverbeschichtungsportfolio von AkzoNobel deckt Marktsegmente ab, die von Haushaltsgeräten, Architektur und Automobil bis hin zu Möbeln, IT und allgemeinen industriellen Anwendungen reichen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles