Nouryon und Atul bei Monochloressigsäure-Anlage in Gujarat auf Kurs

22. Oktober 2020

Nouryon und Atul bei Monochloressigsäure-Anlage in Gujarat auf Kurs

Nouryon und Atul können den Bau und die Tests der neuen Monochloressigsäure (MCA)-Anlage in Gujarat (Indien) in diesem Jahr abschließen. Anaven, das 50/50 Joint Venture von Nouryon und Atul, hat von den indischen Behörden die Umweltgenehmigung für die jährliche Produktion von 32.000 t MCA erhalten.

Es wird erwartet, dass die Anlage die ersten Produktionsmengen bis Ende des Jahres ausliefern und die volle Produktionskapazität in der ersten Hälfte des Jahres 2021 erreichen wird.
Die Anlage wird das größte MCA-Werk in Indien werden. Sie wird von Atul hergestelltes Chlor und Wasserstoff verwenden, um bis zu 32.000 t MCA pro Jahr zu produzieren, wobei die Möglichkeit besteht, dies in Zukunft auf 60.000 t/a zu erweitern. Atul wird einen Teil der MCA direkt in der eigenen Produktion verbrauchen, der Rest wird auf dem indischen Markt verkauft.
Nouryon ist ein führendes Technologieunternehmen im Bereich MCA und betreibt Anlagen in den Niederlanden, China und Japan.

Rob Vancko, Nouryons Geschäftsleiter für MCA und Vorsitzender von Anaven, sagte: "Unsere Partnerschaft mit Atul wird sicherstellen, dass wir die wachsende Nachfrage von Kunden in Indien effizient bedienen können, und unterstützt Nouryon in seinem Bestreben, in gezielten Endmärkten wie Agrarwirtschaft sowie Reinigungs- und Körperpflegemittel, insbesondere in Schwellenländern, zu wachsen.
Sunil Lalbhai, Vorsitzender und geschäftsführender Direktor von Atul, sagte: "Wir freuen uns über die Genehmigung, die Produktion von MCA, einem wesentlichen Bestandteil für den wachsenden indischen Markt, ausweiten zu können.
Monochloressigsäure ist dank des enthaltenen sehr reaktiven Chloratoms ein wesentlicher Ausgangsstoff für verschiedene Anwendungen in der chemischen Industrie, bspw. bei der Herstellung von Verdickungsmitteln (Carboxymethylcellulose) und Agrochemikalien (z.B. 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure).

www.nouryon.com

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles