Syngenta Group übernimmt Pflanzenschutzmittel-Hersteller Valagro

09. Oktober 2020

Syngenta Group übernimmt Pflanzenschutzmittel-Hersteller Valagro

Das in der Schweiz ansässige Agrochemie-Unternehmen Syngenta, das seit Juni 2017 zur ChemChina-Gruppe gehört, hat das italienische Unternehmen Valagro, einen Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel, für eine nicht genannte Summe übernommen.
Valagro hat seinen Hauptsitz in Atessa, beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von ca. 175 Mio. USD. Das Unternehmen hat weltweit 13 Tochtergesellschaften und acht Produktionsstätten – zwei in Italien (Atessa und Cremo), eine in Brasilien, zwei in Indien und zwei in Norwegen. Im Oktober 2019 hat das Unternehmen den Spatenstich für ein neues Werk in Orangeburg County, South Carolina, USA, vorgenommen. Valagro hat auch ein F&E-Zentrum in Chieti, Italien.

Syngenta sagte, die Übernahme ermögliche es dem Unternehmen, ein weltweit führendes Geschäft für biologischen Pflanzenschutz aufzubauen. Das Portfolio von Valagro ergänze das bestehende Angebot an Biostimulanzien und Spezialnährstoffen sowie die künftige Pipeline biologischer Lösungen. Das Unternehmen fügte hinzu, dass sich die Größe des schnell wachsenden Marktes für biologischen Pflanzenschutz in den nächsten 5 Jahren nahezu verdoppeln wird.

Erik Fyrwald, CEO der Syngenta Group, sagte: „Mit der Übernahme werden wir zu einem der führenden Anbieter weltweit am Markt für biologische Pflanzenschutzmittel. In diesem wichtigen Bereich wollen wir weiter wachsen“. Er ergänzte: „Die Investition ist Teil unseres Engagements im Rahmen des Good-Growth-Plans in Höhe von 2 Mrd. USD, um die Nachhaltigkeit im Agrarsektor zu fördern und Landwirten dabei zu helfen, die Auswirkungen des Klimawandels besser zu meistern.“
Giuseppe Natale, CEO von Valagro, sagte: „Mit dieser Übernahme eröffnen sich für Valagro weltweit neue, zuvor unvorstellbare Chancen zum Wachstum.“
Valagro gehört künftig zu Syngenta Geschäftseinheit Crop Protection, wird aber weiter als unabhängige Marke auftreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles