Siegfried übernimmt zwei spanische Produktionsstätten von Novartis

05. Oktober 2020

Siegfried übernimmt zwei spanische Produktionsstätten von Novartis

Die Siegfried-Gruppe mit Sitz in Zofingen, Schweiz, wird zwei pharmazeutische Produktionsstätten von Novartis in Spanien übernehmen. Mit der Akquisition erweitert das Unternehmen seine Kapazitäten deutlich und erreicht die angestrebte kritische Größe im Bereich der fertig formulierten Darreichungsformen, sog. Drug Products. Damit schafft das Unternehmen weiteres Potenzial für profitables Wachstum im attraktiven Markt für Contract Development and Manufacturing Organization (CDMO). Der Abschluss der Transaktion für Ende 2020 erwartet. Nach der Akquisition wird der Gesamtumsatz der Siegfried-Gruppe im Jahr 2021 voraussichtlich auf über 1 Mrd. CHF steigen.
Die beiden Novartis-Standorte in der Provinz Barcelona mit rund 1.000 Mitarbeitern sind auf die Herstellung von sterilen ophthalmologischen, Standort El Masnou, sowie von oralen festen Darreichungsformen (OSD) und Kapseln für Inhalationsgeräte, Standort Barberà del Vallès, spezialisiert.

Das Werk in El Masnou ergänzt Siegfrieds bestehende Kapazitäten für ophthal­mologische Produkte und sterile Abfüllung an den Standorten Irvine, USA, und Hameln, Deutschland. Der Standort in Barberà del Vallès stärkt die Fähigkeiten im Bereich OSD in Malta deutlich und erweitert zudem die Kompetenzen und Kapazitäten zur Herstellung hochwirksamer Medikamente und Inhalationsprodukte.
Ab 2021 beabsichtigt Siegfried, die derzeit von Novartis intern genutzten Produktionsstätten in kundenorientierte CDMO-Plattformen zu transformieren und ihre Dienstleistungen verschiedenen Kunden weltweit anzubieten.

Im Rahmen der Transaktion haben Novartis und Siegfried verschiedene Verträge abgeschlossen, die eine enge Zusammenarbeit während der Ausgliederung und der Integrationsphase nach der Übernahme sowie mehrjährige Abnahmeverpflichtungen für die Herstellung und Lieferung wichtiger Novartis-Produkte vorsehen.
Damit wird Siegfried ein signifikanter strategischer Partner von Novartis mit dem Status eines bevorzugten Lieferanten. Im Rahmen des Herstellungs- und Liefervertrags wird Novartis auch in Zukunft bedeutende Mengen an Produkten von beiden Standorten beziehen. Auf Basis der verfügbaren Kapazitäten und Kompetenzen wird Siegfried in der Lage sein, sowohl Novartis als auch neue Kunden zu bedienen und im Laufe der Zeit ein breites Kunden- und Produktportfolio aufzubauen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles