Arkema übernimmt Klebstoffspezialisten Fixatti

31. Juli 2020

Arkema übernimmt Klebstoffspezialisten Fixatti

Das französische Chemieunternehmen Arkema plant die Übernahme von Fixatti, einem belgischen Hersteller von Hochleistungs-Thermoklebepulvern. Dieser Zukauf soll das globale Angebot des Tochterunternehmens Bostik bei Schmelzklebstofflösungen für Nischenanwendungen in der Bau-, technischen Beschichtungs-, Batterie-, Automobil- und Textildruckindustrie stärken.
Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2020 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden in den jeweiligen Ländern.

Arkema sagte, dass die Übernahme das organische Wachstum seines Segments Adhesive Solutions durch hochwertige Bolt-on-Akquisitionen ergänzen und auch die EBITDA-Marge dieses Segments bis 2024 auf 16% erhöhen soll. Der Zukauf stehe auch im Einklang mit seiner Strategie, bis 2024 mit den drei Produktionssegmenten Adhesive Solutions, Advanced Materials und Coating Solutions ein reines Unternehmen für Spezialmaterialien zu werden.

Mit seinen Mahl-, Polymerisations- und Compoundierkapazitäten entwickelt und vermarktet Fixatti ein breites Sortiment an leistungsstarken, umweltfreundlichen Thermobonding-Pulvern und betreibt zwei Standorte in Europa und einen in China. Arkema sagte, dass das Portfolio viele der in den Kundensektoren auftretenden Klebeprobleme adressiert. Das Unternehmen mit 180 Mitarbeitern erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von rund 55 Mio. EUR.
Die Kompetenzen von Fixatti im Bereich der Copolyester- und Copolyamid-Polymerisation werden auch als starke Synergien mit einem der historischen Kompetenzbereiche von Bostik angesehen. Der im letzten Jahr übernommene Klebefolienhersteller Prochimir verfügt über ein Portfolio, das die Neuakquisition aus geographischer und technologischer Sicht ergänzen soll.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles