Nouryon und Ineos Nitriles legen Grundstein für neue Anlagen in Köln

09. März 2020

Nouryon und Ineos Nitriles legen Grundstein für neue Anlagen in Köln

Nouryon und Ineos Nitriles haben am Standort Köln den Grundstein für neue Anlagen gelegt, die Rohstoffe für die hochwertigen und biologisch leicht abbaubaren Chelate von Nouryon herstellen sollen. Diese Substanzen finden sowohl in Waschmitteln als auch anderen Einsatzbereichen Verwendung. Die neuen Anlagen sollen in den Jahren 2021 bis 2022 fertiggestellt sein.

Ineos wird die neuen Anlagen betreiben und warten sowie wichtige Rohstoffe liefern. Laut Aussage der beiden Unternehmen ist die Nachfrage nach solchen Chelaten nach dem europäischen Verbot von Phosphaten in Geschirrspülmitteln stark gestiegen.

„Diese langfristige Vereinbarung mit Ineos wird die wachsende Nachfrage der Kunden nach biologisch leicht abbaubaren Chelaten in Haushalts- und Körperpflegeanwendungen wie Waschmitteln unterstützen, die für uns einen strategischen Schlüsselmarkt darstellen“, sagt Larry Ryan, Executive Vice President und President of Performance Formulations and the Americas bei Nouryon.

Ineos Nitriles ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Acrylnitril, einem wichtigen Rohstoff für Produkte, die im Automobil-, Haushaltsgeräte-, Bekleidungs-, Kohlefaser- und Wasseraufbereitungssektor verwendet werden. Die Vereinbarung ähnelt einer bestehenden Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen in den benachbarten Anlagen im US-amerikanischen Lima im Bundesstaat Ohio.

„Unsere Beziehung zu Nouryon hat sich in den vergangenen Jahren als für beide Seiten vorteilhaft erwiesen. Wir freuen uns darauf, auf diesem Erfolg aufzubauen, und wir sind stolz darauf, dass die durch diese Erweiterung unserer Partnerschaft entwickelten Produkte zu einer nachhaltigeren Industrie führen werden“, betont Hans Casier, CEO von Ineos Nitriles.

Nouryon sagte, dass die Inbetriebnahme der neuen Anlagen die globale Präsenz des Unternehmens bei der Lieferung von biologisch abbaubaren Chelaten nach Asien, Europa und Nordamerika stärken wird. Die Kapazitätserweiterung folgt auf die Fertigstellung der Produktionsanlagen in Ningbo, China, im Jahr 2016 und sei der nächste Schritt zur Erweiterung der Fähigkeiten des Unternehmens, um die Bedürfnisse seiner Kunden auf dem europäischen Markt zu erfüllen.

Foto: Ineos

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles