Givaudan übernimmt Kosmetikgeschäft von AMSilk

01. Mai 2019

Givaudan übernimmt Kosmetikgeschäft von AMSilk

Givaudan übernimmt das Kosmetikgeschäft der deutschen AMSilk. Die Übernahme erfolge im Rahmen der Strategie 2020, das Active-Beauty-Geschäft zu erweitern, teilte der Schweizer Aromen- und Duftstoffhersteller mit Sitz in Vernier nahe Genf mit.

AMSilk hat seinen Hauptsitz in Planegg in der Nähe von München und ist nach eigenen Angaben der weltweit erste Anbieter von industriell erzeugten veganen Seidenbiopolymeren. Diese veganen Biopolymere bieten ein breites Anwendungsspektrum etwa in der Haar- und Hautpflege. AMSilk hat bereits 10 Patente für den Einsatz von Biopolymeren für kosmetische Anwendungen angemeldet.

Givaudan verspricht sich durch die Übernahme eine Erweiterung des Portfolios an natürlichen und biobasierten Produkten. Dies passe zur steigenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Beauty-Produkten.

"Die Übernahme des Kosmetikgeschäfts von AMSilk passt sehr gut zu unserer langfristigen Strategie für Active Beauty. Es bietet ein erweitertes Portfolio an natürlichen und biobasierten Produkten, unterstützt durch eine starke biotechnologische Forschungs- und Entwicklungsplattform, um die zukünftige Entwicklung und Innovation im Bereich der kosmetischen Wirkstoffe voranzutreiben“, erläutert Maurizio Volpi, Präsident der Division Riechstoffe von Givaudan, und fährt fort: „Ihre Expertise in der Biotechnologie ist vollständig mit unserer abgestimmt; sie wird die Fähigkeiten von Givaudan im Bereich der kosmetischen Inhaltsstoffe stärken, um unsere Kunden bei der Entwicklung nachhaltiger, leistungsfähiger und sicherer Produkte zu unterstützen".

Jens Klein, CEO von AMSilk, fühlt sich „geehrt, dass Givaudan unser erfolgreiches Kosmetikgeschäft übernimmt, um weiter international zu expandieren und mit unseren funktionellen Biopolymeren noch mehr Verbraucher auf der ganzen Welt zu erreichen".

Laurent Bourdeau, Leiter des Active Beauty Business von Givaudan, sagte: "Die AMSilk-Technologie ist einzigartig und wird es uns ermöglichen, unser Produktportfolio durch die Entwicklung maßgeschneiderter Polypeptide zu erweitern. Die Produkte werden biobasiert hergestellt und die Prozesse sind vollständig nachhaltig, was einen guten Beitrag zu unserem Nachhaltigkeitsansatz "A Sense of Tomorrow" leistet. Es steht im Einklang mit unserem Bestreben, die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach "Clean Beauty"-Produkten zu erfüllen."

Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben, Givaudan plant, die Transaktion aus bestehenden Mitteln zu finanzieren.

Foto: AMSilks innovative Lösungen werden im hauseigenen Labor entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chemanager-online.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles